Sie befinden sich hier: Über uns / Newsarchiv
Sonntag, 17.12.2017

Rosenberger besteht gleich zwei Audits der Dekra und ist nach ISO 27001 sowie 9001 zertifiziert

Datenschutz, Informationssicherheit und reibungslose Prozesse – elementare Themen für die Rosenberger-Gruppe in Bielefeld, die sich intensiv mit Digitalisierung, Datenhandling und zeitkritischen Mediendienstleistungen beschäftigt. Die Professionalität im Umgang mit diesen Themen wurde jetzt von dem unabhängigen Prüfungsinstitut Dekra mit den Zertifizierungen nach ISO 27001:2013 und 9001:2015 bestätigt. Rosenberger ist Mitglied von motio und des FMI.

Das doppelt erfolgreich absolvierte Audit ist nahezu einzigartig für Unternehmen dieser Art in Deutschland – nur wenige Datenspezialisten haben ein offiziell geprüftes Managementsystem sowohl zur Informationssicherheit als auch zur Gewährleistung der Qualität.

War die Zertifizierung der ISO 9001-Kriterien eine bereits seit 1997 erfolgreich absolvierte Routine, betrat Rosenberger-Data mit der Überprüfung nach ISO 27001 Neuland. Bei diesem Prozess wird das Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) geprüft, in dem die Verfahren, Maßnahmen und Regeln abgebildet sind, mit denen ein Unternehmen die Informationssicherheit und den Datenschutz sicherstellt und kontrolliert. Im Fokus der Prüfung steht der Umgang mit den Daten unter den Aspekten Schutz, Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit. In allen Punkten konnte Rosenberger die Prüfer überzeugen. Für die bundesweiten Kunden des Digitalisierungsspezialisten belegt die Zertifizierung das hohen Maß an Sicherheit und Schutz ihrer sensiblen Daten.


Verinnerlichte Qualitätsansprüche
Mit dem Geschäftsbereich „rosenberger | data“ entwickeln und vertreiben die Bielefelder Dokumenten-Management-Systeme, optimieren papierbasierte Geschäftsprozesse, scannen analoge Datenbestände und digitalisieren Objekte mit 3D-Technik. Dazu bietet das Unternehmen das komplette Portfolio von Beratung über Projektbetreuung bis zur passenden Hardware. Der sichere und zuverlässige Umgang mit diesen Massen an anfallenden Daten ist elementar – sowohl für das Unternehmen als auch die Kunden. Die Einhaltung der strengen Normen der ISO 27001 geben beiden Seiten Sicherheit.

 

„Die expliziten Vorgaben müssen gelebte Praxis sein, lediglich das Audit zu 'überstehen' reicht nicht“, sagt Andreas Boenke, Geschäftsführer der Rosenberger-Gruppe und Bereichsleiter Rosenberger-Data. „Im Vorfeld der Zertifizierung haben wir sämtliche Prozesse auf Daten-sicherheit überprüft. Wichtig ist, dass alle Mitarbeiter die Abläufe verinnerlichen. Dabei hilft uns eine speziell für diesen Bedarf eingeführte Software, die bei der täglichen Arbeit Richtlinien und Verfahren nachvollziehbar macht.“

 

 

Freitag, 24.11.2017 09:49 09:49 Alter: 23 Days